Presse

offenes_buch Interview mit Ann-Christine Jansson auf kwerfeldein

offenes_buch Beitrag auf RBB online zur Ausstellung Radikal persönlich

offenes_buch taz am Wochenende – Die Hand, die in den Osten winkt

offenes_buch Schwedische überregionale Tageszeitung Dagens Nyheter über “Radikal persönlich”

offenes_buch Eindrücke von der Ausstellung einer Besucherin

audio Kulturradio: 25 Jahre Mauerfall. Zionskirche Berlin – die schwedische Fotografin Ann-Christine Jansson

Kerzen, Mahnwachen, Widerstand´89
25 Jahre Friedliche Revolution – Beispiel Zionskirche
Von Horst Edler und Conny Klauß

„Wir hatten alles geplant, wir waren auf alles vorbereitet nur nicht auf Kerzen und Gebete,“ bekannte nach der friedlichen Revolution ein Mitglied des SED-Zentralkomitees. Am Beispiel der Umweltbibliothek an der Zionskirche in Berlin-Mitte wird gezeigt, wie sich der Protest aus kirchlichen Widerstandsräumen immer mehr in die Öffentlichkeit hinein entfaltete und welche Rolle gewaltfreie Symbole wie Kerzen und Mahnwachen dabei spielten. Zu Wort kommen Gründungsmitglieder und ehem. Mitarbeiterinnen der Umweltbibliothek, der damalige Gemeindepfarrer und eine heutige Projektleiterin der Zionskirche.

videoicon Himmel und Erde “Wo die Wende begann”

videoicon Keine Gewalt