Veranstaltungen laden

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

„Im Osten was Neues: Kreative Formen des Widerstands“

4. Mai 2014 @ 16:00 - 17:30

Moderiertes Erzählcafé „Im Osten was Neues: Kreative Formen des Widerstands“

Dieses Erzählcafé richtet den Blick auf die osteuropäische Protestkultur. Wie formierte sich der Widerstand in den 1980er Jahren beispielsweise in Ungarn und Polen? Welche kreativen Ausdrucksformen entstanden? Spielte die Kirche eine Rolle dabei? Und welche Formen des Protests und der Öffentlichkeit wählen die Menschen in Russland heute? Ist eine künstlerische Auseinandersetzung mit der politischen und gesellschaftlichen Situation noch möglich, wenn die Gewalt wie auf dem Maidan eskaliert?

Moderiert wird das offene Zeitzeugengespräch von Thomas Jeutner, Pfarrer der Evangelischen Versöhnungsgemeinde in Berlin-Wedding.

Yevgenia Belorusets, Fotografin „Euromaidan. Besetzte Räume“
Stephan Bickhardt, Polizeiseelsorger und Mitbegründer von „Demokratie Jetzt“
Dr. Mischa Gabowitsch, Soziologe, Autor von „Putin kaputt!? Russlands neue Protestkultur“
Reinhard Weißhuhn, Stadtplaner und Bürgerrechtler, übersetzte Texte der ungarischen Opposition

Details

Datum
4. Mai 2014
Zeit:
16:00 - 17:30
Veranstaltungskategorie:
Widerstandsraeume