Bonhoeffer-Symposium

Bonhoeffers Theologie der Kirche und die Praxis des Widerstands
21. August – Studientag in Zion im Rahmen der amerikanisch-deutschen Kirchenpartnerschaft
Seit vielen Jahren ist unsere Landeskirche mit der United Church of Christ (UCC) in den USA verbunden. Diese Partnerschaft hängt eng mit der Entstehungsgeschichte der UCC zusammen, in der deutsche Einwanderer eine große Rolle gespielt haben. Die UCC macht sich z.B. gegen eine fundamentalistische Interpretationen der Bibel stark: „Never place a period, where God has placed a komma” (Mache keinen Punkt, wo Gott ein  Komma gesetzt hat).
Seit 1998 finden gemeinsame Fortbildungsveranstaltungen wechselnd in den USA oder in Deutschland statt. In diesem Jahr kommen die Amerikaner nach Berlin, um gemeinsam mit den EKBO-Partnern nach der Aktualität der Theologie Bonhoeffers zu fragen. Leitend ist dabei der Gedanke, seine Theologie an Orten seines Wirkens zu begreifen.
Am 21. August dürfen wir das Kolleg daher zu einen Studientag in der Zionskirche begrüßen. Die UCC-Partner wird vor allem interessieren, wie eine Gemeinde heute sich mit dem Erbe Bonhoeffers so auseinandersetzt, dass die Erinnerung daran auch eine Relevanz für die Gegenwart hat, ohne zugleich Bonhoeffer selbst zu vereinnahmen oder zu heroisieren.

Für Interessierte der Gemeinde besteht die Möglichkeit, von 16.30-18.00 Uhr zu einem „Get together“ hinzu zu kommen und sich mit den Vertretern der UCC auszutauschen.